Ortlieb Xtremer: Wasserdichter Packsack, der auch für grössere Expeditionen genügend Platz aufweist. Dieser Packsack hat sich schon unzählige Male bewährt und ich möchte diesen keinesfalls mehr missen möchten. Was jedoch abgeht, wenn man mal länger unterwegs ist ist ein Hüftgurt, der die Last besser stützt. Der angebrachte Brustgurt ist zwar ein nettes Accessiore, jedoch unterstützt dieser die Last nicht wirklich. Ein Hüftgurt wäre auf jeden Fall eine bessere Wahl gewesen. Wenn der Packsack nicht zu vollgepackt wurde und unter 15kg bleibt, lässt sich dieser dennoch auch über weitere Strecken gut transportieren. Die Tragegurte sind weich und gut gepolstert. Das Fassungsvermögen von 109 Liter ist enorm und auch wenn man nur wenige Dinge reinpackt, lässt sich der Packsack sehr gut tragen, da der fehlende Inhalt durch weiteres aufrollen des Packsackes nicht stört.

 Foto von: Cyclestore

Es gibt auch eine kleinere Version des Packsackes (Modell: X-Plorer) mit 35 Liter Volumen, welcher für Tagestouren oder Kurzausflüge bzw. für Minimalisten sicherlich besser geeignet ist. Doch wenn man seine Campingküche (Kocher, Töpfe, etc.) sowie Iso-Matte, Tarp / Zelt, Hängematte, Messer, Axt,... unterbringen möchte ist das grössere Modell (Xtremer) sicher die bessere Wahl. Da der Sack zu 100% Wasserdicht ist (auch der Rollverschluss hält hier was er verspricht) ist dieser auch für Kanutouren bestens geeignet. Ortlieb hat einen eigenen Kanusack im Programm der gigantische 240 Liter Fassungvolumen aufweist. Dieser Packsack ist meiner Meinung nach für Kanutouren bestens geeignet, jedoch zum tragen auf längeren Strecken oder auf unwegsamen Gelände ungeeignet.

Bergzeit
Globetrotter
Outdoormesser
Blackshadow